Kupferkürbis als leuchtende Deko – Teil 2 meiner Kürbiswoche

Kürbis_vorher_nachher

Hallo zusammen,

Wie versprochen zeige ich euch heute ein weiteres Kürbis-DIY, allerdings diesmal eines, dass man nicht essen kann… ;-) Zumindest würde ich das in diesem Fall nicht empfehlen!

Auf die Idee für meine Werkelei bin ich gekommen, als ich mir vor einigen Wochen die neue Ausgabe vom Sweet Paul Magazin gekauft habe. Wie einige Blogger-Kolleginnen es bereits vorgestellt haben, gab es darin ein Halloween- und Kürbis-DIY Special bei dem man wirklich schöne Ergebnisse bewundern konnte. Besonders schön fand ich hier ein weißes und ein kupferfarbenes Exemplar.

Da ich weiß bei Deko-Objekten sowieso immer sehr hübsch, weil schön neutral finde, hatte ich zuerst überlegt mir einen Kürbis weiß einzufärben. Ich besitze hier mittlerweile auch schon einige Exemplare von Oster- und Weihnachtsdeko-Objekten, die einfach nur rein-weiß sind und finde sie passen zu fast allem. Gleichzeitig stehe ich aber auch seit einiger Zeit sehr auf metallene und vor allem kupferfarbene Objekte. Hier hat mich besonders die gute Steffi vom Blog OhhhMhhh mit ihrem Kupfer-Konfetti infiziert, dass ich auch unbedingt haben musste. Also stand die Entscheidung, dass mein Kürbis sowohl weiß als auch kupferfarben werden sollte.

Nun habe ich aber anders als im Sweet Paul-Magazin keinen echten Kürbis genommen, sondern ein altes Deko-Schätzchen, das mittlerweile seit Jahren in einer Kiste im Keller schlummert und das ich auch ewig nicht mehr genutzt habe, weil es mir einfach überhaupt nicht mehr gefallen hat.

Nachdem ich mir im Baumarkt weißen, seidenmatten Lack und unterschiedlich große und starke Lackpinsel besorgt hatte, brauchte ich noch einen kupferfarbenen Lack. Den fand ich dann nach einigem Suchen zusammen mit der Verkäuferin in einem Laden für Künstler- und Grafikbedarf.

Zu Hause machte ich mich dann daran den Kürbis zunächst weiß zu streichen. Dann musste das Ganze erst mal 12 Stunden trocknen. Am nächsten Tag begann ich dann damit einige Details, abwechselnd mit dem Weiß, kupferfarben zu streichen. Dieser Lack brauchte eine deutlich geringere Trockenzeit.

Kupfer_Kürbis_kombi

Zum Schluss habe ich noch ein Teelicht in den Kürbis gestellt und nun erleuchtet er entweder nur kupfern oder auch mit Kerzenschein mein Wohnzimmer. Auf diese Weise habe ich jetzt ein neues Herbst-Halloween-Dekolicht und das ganz ohne mir im Laden etwas zu kaufen, was mir am Ende dann doch nicht so recht gefällt.

Was habt ihr denn neben ausgehöhlten Kürbissen noch für herbstliche oder auch Halloween DIYs in petto? Ich würde mich über ein paar außergewöhnliche Tipps und Anregungen sehr freuen.

Liebe Grüße

Nathalie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s