Ein musikalisches Wochenende mit jungen Rebellen…

Young Rebel Set_Komposition

Hallo ihr Lieben,

So, nun ist das Wochenende schon wieder vorbei und irgendwie könnte ich gleich noch mal! Nachdem der Freitag leider nicht ganz so entspannt verlief wie man es sich an seinem letzten Tag in der Woche so vorstellt, bin ich ganz froh, dass ich mich mit ausreichendem Wochenend-Programm von den unliebsamen Ereignissen des Freitagnachmittags erholen konnte. Auch wenn diese Ereignisse bedeuten, dass ich in den nächsten Wochen wieder mehr als richtig Gas geben muss um mich auf den richtigen Weg zu bringen.

Nun aber zurück zum Freitag: das Beste was mir in solchen Situationen hilft ist bei mir immer MUSIK. Wie praktisch, dass da dieses Wochenende die c/o pop bei uns in Köln stattfand, so dass ich den Feierabend gleich bei meiner Arbeit um die Ecke in den „Hängenden Gärten von Ehrenfeld“ im wahrsten Sinne des Wortes einläuten konnte. Denn, wie eine Freundin zu meinem Glück herausgefunden hatte, spielte dort an diesem Abend Young Rebel Set aus England, praktischerweise eine meiner Lieblingsbands und das sogar ganz umsonst und noch dazu in gemütlicher Wohnzimmeratmosphäre. Könnte ich eigentlich viel öfter haben! Nur vielleicht nicht ganz so heiß, da sich dort noch die heiße Luft des Wochenanfangs gesammelt hatte. Die Jungs selbst waren auch ganz schön k.o., wurden aber vom Thekenpersonal rührend mit kaltem Bier und typisch deutschem Schnaps umsorgt… Woraufhin auch der O-Ton fiel: „Woah, what is it that you are drinking, is it gasoline?“ (Hier noch eine weitere Hörprobe!)

Nach diesem netten Wochenendauftakt ging es dann am Samstag weiter zu diversen Veranstaltungen rund um die c/o pop. Unter anderem waren wir dabei auch auf dem „Supermarkt“, einem Design- und Kreativmarkt am Kölner Westbahnhof, der nun im dritten Jahr auch im Rahmen der c/o pop stattfindet. Auch hier wurde ich natürlich mal wieder bei diversem Kleinkram fündig. Besonders passend fand ich anlässlich der vergangenen Ereignisse eines der (Rettungs-)Ankerarmbändchen von vanewonderland, die ich schon seit längerer Zeit immer mal wieder im Auge hatte. Passend zu einem blauen Paar Ohrringe von faitmaison (irgendwie kann ich nirgends vorbei ohne ein Paar mitzunehmen…) ;-) Später am Tag ging es dann nach einem typisch holländischen Snack beim Maria Eetcafe, (was mir bisher noch nie bewusst aufgefallen war) weiter in die Tiefen des belgischen Viertels zum Chic Belgique mit verschiedenen kostenlosen  Konzerten nationaler und internationaler Bands. Dabei ist mir besonders eine Rock-Gruppe aus China in Erinnerung geblieben: My Skin against your skin. Besonders beeindruckend fand ich dabei diese winzig kleine, unglaublich energiegeladene Sängerin Andrea Huang, die dabei abgerockt hat, wie man es von so einer zarten Asiatin nicht gerade erwartet… Es hat mir großen Spaß gemacht ihr und der Band zuzuhören und zuzusehen…

Chic Belgique_Komposition

Alles in allem ein gelungenes Sommerwochenende, wie ich es bis auf die einleitenden Hiobsbotschaften am Freitag jede Woche haben könnte!

Ich hoffe euer Wochenende war ebenso schön und ihr hattet einen angenehmen Wochenstart.

Liebe Grüße
Nathalie

#2flowergirls im Juni, mit Peonies wird der Sommer blumiger!

P1040738

Hallo, da bin ich schon wieder,

Diesmal mit einer, wie ich finde, sehr schönen Aktion der beiden Bloggerinnen Elodie alias Madame Love und Inga alias Gromerylane.

Die beiden blumenerfahrenen Damen haben sich nämlich überlegt, dass sie jeden Monat eine andere Blume, als „Blume des Monats“ erwählen, die sie dann auf verschiedenste Arten stylen, fotografieren und inszenieren. Und das Beste ist, jeder der mag kann mitmachen und seine Bilder auf ihren beiden Blogs verlinken. Ich finde das Ganze echt super, da ich mich immer total freue wenn ich mal Blumen zu Hause habe, auch wenn ich sie mir eher selten mal selbst kaufe. Ich turne da immer eher zwischen den Töpfen auf meinem Balkon herum… :-) Was allerdings nicht weniger Spaß macht. Im Gegenteil, ich finde dieses „in Blumen wühlen“ sogar oft sehr meditativ und entspannend.

Nun habe ich also auch mal einen Anreiz gefunden, meine Wohnung in Zukunft häufiger mit Blumen zu schmücken und ich kann mich wieder ein wenig im Fotografieren üben. Toll!

Diesen Monat mache ich zum ersten Mal mit und das Blumenthema im Juni sind „Peonies“. Das ließ mich erst kurz verwirren, da ich die deutsche Übersetzung nicht gleich kannte. Dank Google fand ich aber schnell heraus, dass es sich dabei um Pfingstrosen handelt. Also bin ich am Wochenende los in den Blumenladen meines Vertrauens und wurde auch nicht enttäuscht… Ich glaube sogar, ich habe eine neue Lieblingsblume … und dieser Duft! Mmmh! Als Fotomodelle machen sie sich aber auch echt gut.

Jetzt wünsche ich euch aber erst mal viel Spaß mit meinen Bildern und bin gespannt auf die weiteren Posts der anderen Teilnehmerinnen. Ein paar habe ich ja schon gesehen …

Liebe Grüße
NathalieP1040740

P1040712

P1040700

P1040717

Aus dem Frage-Foto-Freitag wird ein seeehr später Frage-Foto-Montag!

Hallo zusammen,

Eigentlich habe ich seit Donnerstag ganz fleißig überlegt, was genau ich dieses Mal zum Foto-Frage-Freitag von Steffis Blog OhhhMhhh schreiben soll. Diesmal lautete die Frage: Wofür brauchst du Hilfe?

Nicht ahnend was sich ihrerseits hinter diesem Thema verbirgt, überlegte ich mir diverse Alltagsproblemchen zusammen, die ich mal wieder bewältigen müsste und bei denen ein bisschen Hilfe sicher nicht schaden könnte. Bis dann am Freitagmittag als ich gerade alle Themen beisammen hatte, der Hammer zuschlug … Steffi schrieb, dass gar nicht sie sondern ihre Freundin Inga vom Blog Glomerylane, bei der ich auch schon das ein oder andere Mal mit Freude reingeschaut hatte, Hilfe bräuchte. Und das war in der Tat alles ziemlich heftig, denn sie ist überraschend an Blukrebs erkrankt! Mich hat es im ersten Moment ziemlich kalt erwischt, da man sich ja nie so wirklich Gedanken um so etwas macht, bis es dann mal in igendeiner Form im näheren oder bewussten Umfeld passiert. (Vor eineinhalb Jahren hat eine andere Form dieses verdammten K….’s mal einen guten Freund und Kollegen von mir getroffen, dem zum Glück schnell geholfen werden konnte). Bei mir hat diese Tatsache jetzt zumindest bewirkt, dass ich endlich mal meinen A… hochbekommen habe und ein Test- Set bei der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) bestellt habe um mich als potentiellen Spender registrieren zu lassen. Das wollte ich schon ewig mal machen, aber ihr wisst ja sicher alle wie das ist mit dem: “ Man sollte mal … , eigentlich müsste ich …  und es wäre wichtig, dass …“!

Angesichts dessen widme ich mein erstes Bildchen (weniger Foto) der lieben Inga und hoffe nach wie vor, dass ihr in irgendeiner Weise geholfen werden kann! Die Nachricht von ihr hat mir bei etwas geholfen, von dem mir gar nicht bewusst war, dass ich dabei Hilfe brauche …

DKMS_Wattestäbchen

Nun mag ich trotzdem noch ein paar andere größere und weniger größere Alltagsprobleme hinzufügen, bei denen ich und/oder andere Menschen in meinem Umfeld Hilfe bräuchten.

IMG_0701Ich brauchte (zumindest am Freitag noch) eine Sehhilfe in Form eines Friseurs, da ich kaum noch geradeaus gucken konnte.

IMG_0727

Hilfe bräuchte ich auch dringend mal hierbei. (Ja, das unter dem Kleiderberg ist ein Stuhl …) Neben der Arbeit komme ich zur Zeit kaum zum Aufräumen, was mich zeitweise echt noch verrückt macht, da ich mich in meiner Feierabend-Trägheit dann auch oft nicht mehr aufraffen kann. Das MUSS besser werden!

IMG_0726

Ein weiteres Projekt bei dem ich wohl mal zu einer lieben Freundin gesagt habe, dass ich ihr dabei helfe (ich muss besser aufpassen was ich sage …) :-) sind diese schönen Lampen(einzelteile) hier. Da ich eine ähnliche, nämlich diese IQ-Lampe besitze, die ich damals recht schnell zusammengebaut hatte, dachten ich und die besagte Freundin wohl, dass der erneute Zusammenbau mir ja nicht allzu schwer fallen dürfte. Pustekuchen! Die Dinger sind wesentlich komplizierter und haben auch mehr Einzelteile. Da mag ich doch jetzt auch mal ganz laut HILFEEEE rufen … Allerdings ist der Anfang nun gemacht und es kann ja bekanntlich nur besser werden. :-)

IMG_0730

Last but not least noch ein etwas ernsteres Thema. Dieser Schlüsselbund mit diversen Wohnungsschlüsseln steht für die akute Wohnungsnot zweier lieber Freunde von mir, die jetzt nach 1 1/2 Jahren wegen Eigenbedarf des Vermieters wieder aus ihrer gerade fertigen Wohnung im Kölner Agnesviertel ausziehen müssen. Absolut unfair und nervig! Sie müssen schon bis Oktober etwas Neues gefunden haben, was gerade in Köln nicht unbedingt einfach ist. Ich drücke den beiden ganz fest die Daumen, dass sich bald etwas findet … und falls jemand von euch dies hier liest, aus Köln kommt und zufällig eine Idee oder einen Tipp hat, dann gebt mir gerne Bescheid!

Zum Abschluss habe ich hier nun noch ein Bild von meinem Balkon, dass ich Inga von Glomerylane widmen möchte, da sie auch immer so wunderbare Blumenideen und Arrangements auf ihrem Blog hat. Blumen machen nämlich meiner Meinung nach (fast) alles besser!

In diesem Sinne.
Liebe Grüße an euch da draußen.

Nathalie

IMG_0717

Im Papierhimmel – Kaufst du noch oder schreibst du schon?

Hallo ihr Lieben,

Heute muss ich mal eine dringende Warnung an alle aussprechen, die ebenso wie ich auf schön gestaltete und hochwertig hergestellte Papeterieartikel stehen: Hütet euch vor dem Möbelschweden!

Dank der lieben Miri von Miris Jahrbuch, habe ich letzte Woche herausgefunden, dass der große gelbe Schwede jetzt seine Papeterieabteilung neben dem üblichen Geschenkpapier und mal hier und da ein paar Notizbüchlein stark aufgestockt hat. Da gibt es alles was das Kreativ- und Papierherz begehrt und das sogar in diversen Farb- und Papierausführungen. Nachdem ich mich vorher Online schlau gemacht habe, bin ich dann am Montag nach Feierabend direkt hingefahren und in einen regelrechten Kaufrausch verfallen.

Ikea_Papier_Produkte

Produktbilder: IKEA

Neben einem schönen Fotalbum, was ich schon ewig suche, aber bisher keins gefunden habe, was mir richtig gut gefällt, habe ich dann noch diverse Geschenkanhänger, Notizhefte und Sticker gekauft und dabei musste ich mich echt zusammenreißen und immer mal wieder abwägen ob ich jetzt dies oder das kaufe. Ich glaube seitdem sogar wiederholt, dass das was für die einen Frauen Schuhe sind, wohl für mich Papier in diversen Darreichungsformen und Ausführungen ist! :-)

Am liebsten hätte ich noch mehr mitgenommen, da die Papiere sogar alle recht hochwertig daherkommen und dafür doch sehr günstig sind. Aber man muss auch wissen wann Schluss ist.

Ikea Papeterie

Sagt also nicht, ich hätte euch nicht gewarnt, wenn ihr das nächste mal beim Schweden seid und nehmt, so wie ich, vielleicht als Alibi noch ein paar Glühbirnen und Batterien mit,  damit das schlechte Gewissen euch nicht einholt. ;-)

Liebe Grüße

Nathalie

Zwei im Salon Zwei – oder wie man einen Regentag zum Strahlen bringt

Hallo ihr Lieben,

Nachdem ich diese Woche gut zu tun hatte und kaum zum Schreiben gekommen bin, folgt hier nun endlich der Beitrag, den ich schon seit Tagen schreiben wollte.

Wie schon am letzten Foto-Frage-Freitag erwähnt habe ich ja vor kurzem einen ganz wunderbaren Laden in Ehrenfeld entdeckt, den Salon Zwei von der wunderbaren Claudia Schaaf. Da ich immer auf der Suche nach Interessanten Shop-Konzepten und schönen Läden mit außergewöhnlichen Dingen bin, von denen man in Köln zum Glück einige findet, war ich von Ihrem Salon und Shop besonders begeistert.

Entdeckt habe ich ihn sogar eher durch Zufall, als ich im Auto in Ehrenfeld unterwegs war und mal wieder vergeblich versucht habe einen Parkplatz zu finden und dabei von einer der Seitenstraßen (Gutenbergstraße) wieder auf die Hauptstraße (Venloer Straße)  fahren wollte, was wie so oft in einem kleinen Stau endete. Als ich dann da so stand fiel mir plötzlich das Schaufenster vom Salon Zwei auf und ich dachte, „Netter Laden, da musst du auch bald mal hin.“

Gesagt getan. Vor etwas über einer Woche bin ich dann in meiner völlig verregneten und grauen Mittagspause durch Ehrenfeld gestapft um ein paar Dinge zu erledigen, da kam mir der Salon Zwei wieder in den Sinn. Also habe ich mich kurzerhand vom strömenden Regen ins Trockene des Salons gerettet, wo ich von Vogelgezwitscher (www.birdsongradio.com) und der Besitzerin freundlich begrüßt wurde. Drinnen eröffnete sich mir eine ganz wunderbare kleine Welt.

Artwork Salon Zwei01

Fotos: Smilla Dankert

Der Salon Zwei hat die Einrichtung eines ehemaligen Herrenfriseurs im Stil der 50er Jahre. Wunderschön. Ich stehe ja total auf so alte Möbel und Accessoires. Neben diversen tollen Naturkosmetikprodukten gibt es hier auch noch alles andere was das Designerherz begehrt: Graphic Novels, wunderhübsche Papeterieartikel, individuellen Porzellanschmuck und und und…

Besonders angetan hatten es mir die Produkte von Burts Bees, die ich auch schon in den USA und ausgewählten Läden in Deutschland kennengelernt habe, allen voran der tinted lipbalm, der die Lippen nicht nur pflegt sondern auch hübsch färbt. Dazu muss man wissen,
dass ich zwar gerne mal Lippenstift trage, es aber unglaublich nervig finde, dass man zusätzlich immer noch eine Pflege auftragen muss, da man sonst Ruck-Zuck ganz trockene Lippen bekommt. Daraufhin stellte Claudia mir die Organic Tinted Lipconditioner von ILIA Beauty vor, deren Farbe etwas kräftiger ist als die von Burts Bees (eher wie bei einem Lippenstift) und die zusätzlich auch pflegen. Nachdem wir einige Farben durchprobiert hatten, da die meisten für meine Lippenfarbe tatsächlich zu schwach waren (Claudia hat mir erklärt, dass das daran liegt, dass meine Lippenfarbe einen hohen Blauanteil hat), habe ich dann meinen Favoriten gefunden „Arabian Nights“, den ich seitdem zu jeder Gelegenheit trage. Und da jeder etwas an sich mögen sollte, habe ich seit diesem Tag beschlossen, dass ich meinen Mund sehr schön finde. Claudia, die Expertin sollte es wissen, sie meinte ich hätte „sehr schön definierte Lippen“. Hurra!

Neben all den hübschen Dingen, die sie als professionelle Maskenbildnerin für bewegte und unbewegte Bilder in ihrem Salon und Kaufladen anbietet, macht Claudia dort allerdings hauptsächlich Schminkberatungen. Sie richtet sich damit besonders an diejenigen, die unentschlossen sind und nicht wirklich wissen, wie sie sich vorteilhaft schminken können, aber auch an die Damen, die einfach mal etwas Neues ausprobieren möchten. Eine tolle Idee wie ich finde.

Design Salon Zwei01

Design auf Foto & Logo: Janina Sitzmann

Nach meiner Mini-Lippen-Schminkberatung bei ihr habe ich noch eine wirklich hübsche Postkarte erstanden, am liebsten hätte ich sie alle gekauft, da ich total auf sämtliche Papeterieartikel, Karten und schön gestaltete, grafische Kleinode stehe. In diesem Zusammenhang sind wir auch noch auf die Designerkollegin zu sprechen gekommen, die für Claudia, die Geschäftsunterlagen (Logo, diverse, Flyer, Visitenkarten und Co.) gestaltet hat. Sie kommt natürlich auch aus Kölle, lebt aber in London und heißt Janina Sitzmann. Und ich muss sagen, da hat sie einen wirklich guten Job gemacht. Auch sonst finde ich ihre Arbeiten sehr inspirierend. Das besondere Highlight ist das sogenannte Face-Chart, welches sie für Claudia gestaltet hat und auf dem sie während ihrer Schminkberatungen die einzelnen Farben und Anwendungstricks für ihre Kundinnen vermerken kann, die sie während der Beratung nutzt.

Veranstaltung Salon Zwei01

Wer Claudias Werk mal in Aktion sehen möchte sollte morgen dringend ins Belgische Viertel nach Köln zum le bloc Fest kommen, denn dort gibt es neben diversen anderen tollen Attraktionen abends eine Fashion Performance namens „Willst du mit mir gehen“ für die sie das Makeup gemacht hat. Das ganze kommt mit rotem Cadillac, Band und Kapitän, der einen für eine Stunde mit einem Partner nach Wahl verheiratet sehr skurril daher und ich werde es mir auf jeden Fall anschauen. Bei dem tollen Sommerwetter, dass bei uns Einzug gehalten hat, kann das nur klasse werden.

Alles in allem kann ich zum Besuch im Salon Zwei nur sagen, das mir Claudia den fiesen grauen Regentag sehr erhellt hat und mich gemäß dem Motto ihres Salons „zum Strahlen“ gebracht hat. Ich kann nur sagen, ich komme wieder! :-)

Und allen von euch die das hier lesen kann ich nur empfehlen mal im Salon Zwei vorbeizuschauen falls ihr in der Nähe seid.

Jetzt wünsche ich aber erst mal ein schönes und vor allem sonniges Wochenende.

Liebe Grüße

Nathalie